Kategorie-Archiv: BEIRAT

Braun, Christoph

Christoph Braun, Dr. phil. Dipl.-Psych., arbeitet als Psychoanalytiker in Privatpraxis in Berlin. Er ist Dozent am Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse e.V. (BIPP) sowie Mitglied der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG). Zusammen mit Wilhelm Brüggen und Andreas Gehrlach organisiert er das Forum Psychoanalytischer Wissenschaften am BIPP. Er ist Autor des Buches Die Stellung des Subjekts. Lacans Psychoanalyse (Parodos 2007) und Mitherausgeber von Dialektik des Mythos. Mythen und Mythoskritik in der Freudschen Psychoanalyse (Brandes & Apsel 2016).

Anderson, Inga

Inga Anderson ist Kulturwissenschaftlerin am Institut für Kulturwissenschaft der HU Berlin. Sie studierte Kulturpädagogik an der Hochschule Niederrhein und Kulturwissenschaft an der Universiteit van Amsterdam. In ihrer Promotion »Bilder guter Trauer« beschäftigte sie sich mit neuen Sichtbarkeiten der Trauer in der Psychologie, Philosophie und Fotografie. Als Promotionsstudentin wurde Inga durch die Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert und war an das DFG-Graduiertenkolleg Lebensformen & Lebenswissen assoziiert. Inga Anderson koordiniert den weiterbildenden Masterstudiengang „Psychoanalytische Kulturwissenschaft“, der in Kooperation zwischen dem Institut für Kulturwissenschaft und dem Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse e.V. angeboten wird. Neben ihrer wissenschaftlichen Forschungsarbeit kooperiert Inga Anderson seit 2012 mit dem Theater/Performance/Label müller***** und arbeitetet als Referentin in der außerschulischen Jugendbildungsarbeit.

Michels, André

Dr. med. André Michels, arbeitet als Psychoanalytiker und Psychiater in Luxemburg und Paris. Er ist Mitglied von Espace analytique, Mitbegründer des Psychoanalytischen Kollegs, sowie einer Arbeitsgruppe zur Praxis der Lacanschen Psychoanalyse zwischen Paris, Zürich und Berlin. Er gibt zusammen mit Kollegen die Reihe Klinik der Psychoanalyse bei TURIA + KANT, Wien heraus. Von ihm selbst sind zahlreiche Publikationen zu klinischen und kulturtheoretischen Themen u. a. in der Zeitschrift RISS erschienen. Als Referent und Supervisor ist André Michels über den deutsch- und französischsprachigen Raum hinaus regelmässig in Bulgarien und New York tätig.