Gehrlach, Andreas

Dr. phil. Andreas Gehrlach ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kulturwissenschaft der HU Berlin. Er hat am DFG-Projekt „Kulturgeschichte des Diebstahls: Ein Gründungsmythos“ mitgewirkt. Seine Dissertation über „Diebe. Die heimliche Aneignung als Ursprungserzählung in Literatur, Philosophie und Mythos.“ ist 2016 im Fink Verlag erschienen. A. Gehrlach wirkt am BIPP am Forum Psychoanalytischer Wissenschaften mit. Er betreut den Studiengang Psychoanalytische Kulturwissenschaften an der HU mit, wo er zusammen mit Inga Schaub die psychoanalytische Ringvorlesung „Flucht und Verdrängung“ organisiert.